Bild Marathon Leosbild Leos Spende

Bild: LEOS                                                                                                                     Bild: K.R. Hospizgruppe Freiburg e.V.

Unser Ziel für den 5. LEO-Sponsorenlauf war es, die Hospizgruppe Freiburg e. V. zu unterstützen. Die Hospizgruppe braucht vor allem
Hilfe für „Alles ist anders"-Das Angebot für Trauernde Kinder und Jugendliche. Dort wird Kindern und Jugendlichen, die Angehörige
verloren haben, geholfen mit ihrer Trauer umzugehen. Der Trauerprozess wird mit gemeinsamen Aktionen und durch den Kontakt zu
anderen trauernden Kindern und Jugendlichen begleitet. Das Projekt bietet Raum, um über das eigene Schicksal zu sprechen,
widersprüchliche Fragen zu stellen und zu schweigen. Das Ziel des Projekts „Alles ist anders" ist es die Stärken der Kinder und
Jugendlichen (wieder) zu entdecken und sie dabei zu begleiten „anders weiterzugehen".

Der LEO-Sponsorenlauf wurde von LEO-Mitgliedern und Freunden des Clubs entweder als Marathon, Halbmarathon oder in einer Staffel
gelaufen.

Auf der gesamten Strecke durch die Freiburger Innenstadt trugen die Läufer Shirts mit dem Logo der Sponsoren! Hier bot sich für die
Sponsoren die Gelegenheit, mit einem Beitrag in Höhe von 130 Euro* auf dem T-Shirt eines Läufers beidseitig für Ihr Unternehmen
zu werben. Viele Sponsoren haben auch mehrere Läufer gesponsert.

So konnten die Jungen LEO´s für die Hospizgruppe Freiburg e.V. einen großen Beitrag zur wichtigen Trauerbegleitung von Kindern und Jugendlichen leisten.

 

 

Text: Anne-Kristin Freyer

SCHECKS über je 2602 Euro übergaben Gisela Daul und Helga Keller vom Radsportverein Bollschweil sowie Franziska von Holzing als Veranstalterin der Herbst-Winter-Bogart. 7800 Euro waren bei dieser durch den Verkauf von Kaffee und Kuchen zusammengekommen. Für den Förderverein für krebskranke Kinder nahm Claus Geppert das Geld an, für "Alles ist anders" Hildegard Bargenda von der Hospizgruppe Freiburg. Bedacht wurde auch der Verein "Hilfe für nierenkranke Kinder und Jugendliche".

 Foto: Kornelia Reuber

Eine Delegation der Mitarbeiter*innen aus Vörstetten, hier mit Herrn Bürgermeister Lars Brügner;
überreichen der Leiterin der Freiburger ambulanten Hospizgruppe e.V., Hildegard Bargenda, die Einnahmen 
aus ihrer Spendenaktion für "Alles ist anders", das Angebot für trauernde Kinder und Jugendliche.

Die Holzwerkstatt im Haus der Begegnung (Auwaldstr. 90, 7910 Freiburg) mit Robert Weber
hat noch freie Plätze und neue Termine, immer donnerstags von 14:30 - 16:45 Uhr oder 15:00 - 17:15 Uhr,
oder nach Absprache:

  •   12. September 2019  

  •    26. September 2019

  •    10. Oktober      2019

  •    24. Oktober      2019

  •    07. November  2019

  •    21. November  2019

  •    05. Dezember   2019

  •    19. Dezember   2019

Wir bitten um Anmeldung unter: 0761 / 88 149 88 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

von "Alles ist anders" für 5-12 Jährige

  • Abenteuer im Wald
  • Gemeinschaft erleben
  • Sinneswahrnehmungen
  • Kreativität
  • Rituale

Für Kinder gibt es oft wenig Platz und kaum Gelegenheit, Trauer um einen Angehörigen auf ihre Art auszuleben. Häufig fällt es Kindern schwer, Gefühle zu zeigen, da sie ihre Familienmitglieder nicht zusätzlich belasten wollen.
In der Gemeinschaft von Kindern, die Ähnliches erlebt haben, im kreativen Gestalten, mit Geschichten und gemeinsamen Erfahrungen in der Natur, soll bei diesem Angebot den Kindern ermöglicht werden, spielerisch ihre Gefühle zu äußern, um so ihren Trauerweg zu erleichtern.

Die Gruppe von 5 bis maximal 8 Kindern trifft sich 1 x monatlich samstags, jeweils von 10 -16 Uhr. Zwei erfahrene Trauerbegleiter sind an 5 Terminen für die Kinder da.

Kosten: 15 € pro Samstag, bei Bedarf kann bezuschusst werden
Veranstaltungsort: Waldkindergarten Gundelfingen
 
Termine Kurs:

  • 19. Oktober        2019
  • 30. November    2019
  • 14. Dezember    2019
  • 18. Januar          2020
  • 15. Februar        2020

Sibylle Schwehn: Trauerbegleiterin, Naturpädagogin, Kinderkrankenschwester
Tel. 0761 / 58 08 37 oder über das Hospizbüro: 0761 / 88 149 88

Kunsttherapie
Hanna Nöthig,
Dipl. Kunsttherapeutin 

Kunsttherapie für
trauernde Kinder, Erwachsene und  Eltern
bei „Alles ist anders“:

im Atelier Jacobi 5,

 Jacobistr. 5, 79104 Freiburg, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Kunst & Therapie
Mutbilder, Traumbilder, Gefühlsbilder, Heilungsbilder, Krafttiere, Schatzkästchen...

In meinem Atelier - einem geschützten Raum - stütze und begleite ich trauernde Geschwisterkinder Eltern und junge Erwachsene, die um einen geliebten Menschen aus der Familie trauern.

Hier können alle auf ihre Weise, im kreativen Gestalten – ihren Gefühlen, Gedanken und Empfindungen- freien Lauf lassen und sich mit dem auseinandersetzten, was sie gerade bewegt.

Durch die gemalten Bilder, die gestalteten Tonfiguren und das gemeinsame Betrachten der Werke, können Ereignisse verarbeitet und als Teil des Lebens neu geordnet und eingeordnet werden. 

Heftige Gefühle wie Wut, Niedergeschlagenheit, Schuldgefühle und noch viele andere Gefühle und Gedanken, sind Aspekte von Trauer -diese zum Ausdruck gebracht-, können besser verstanden werden können.

Dies kann wieder Halt geben, um den eigenen Weg gestärkt und mutig weiterzugehen.

Ebenso dürfen schöne Erinnerungen, Wünsche, Neugierde auf Neues, auftauchen und alles was gut tut!

So ist das Atelier ebenfalls ein Ort für Entdeckungsreisen mit Farbe, Pinsel, Schwämmchen, Spachtel, Ton, Lachen mit der Möglichkeit vieles auszuprobieren. Wir begeben uns auf eine gemeinsame Reise das Leben neu zu sortieren und wiederzuentdecken.

Angebot:
Kunsttherapie für Trauerkinder, Jugendliche, Eltern und junge Erwachsene
-Angebot: Trauergruppe: Junge Erwachsene: 16.11. 2018, 18-20h
-Neue Plätze für Einzelkunsttherapie sind freigeworden!

Bitte melden bei: Hanna Nöthig (Dipl. Kunsttherapeutin)
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Begleitetes Malen für Jugendliche (Mädchen zwischen 12 und 18 Jahre) jeden 1. Donnerstag im Monat von 17-18:30 Uhr, bei Feiertagen (z. B. 1.11.) am 2. Donnerstag im Monat.

Das Angebot ist offen für Jugendliche, die einen geliebten Angehörigen verloren haben, die andere Gleichbetroffene treffen möchten und die Freude am Malen haben. Ihr braucht keine besonderen Vorkenntnisse, ich biete Euch Raum zum Schweigen, Reden, Weinen, Albern-Sein, alles darf sein, nichts wird gewertet. Ich begleite Euch, höre zu, unterstütze Euch in Eurem Tun und freue mich mit Euch am Entstehen der Bilder, Eure Monika

Wo?
Im Malraum der Praxis für Kunsttherapie Dr. Monika Rütschi, Ziegelweg 38, 79100 Freiburg, mobil: 0170/7364201
Anmeldung über die ambulante Hospizgruppe Freiburg: Hildegard Bargenda, Telefon: 0761/8814988

 

IMG 0108

Neustart der Klettergruppe von "Alles ist anders"

für trauernde Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene
 
Demnächst erfahren Sie hier die Termine fürs Klettern beim DAV,  in der Lörracher Str. 20a, 79115 Freiburg.
 
Anmeldung erbeten unter:  0761 / 88 149 88 im Büro der Hospizgruppe Freiburg e.V.
 
Text u. Bild oben: Badische Zeitung 05.05.2018
 
Helfen, Lernen, Feiern für den guten Zweck: Diesem Motto getreu organisierte der Rotaract Club Freiburg ein Frühlingsfest für Kinder und Eltern des Angebotes "Alles ist anders", einer Initiative der Hospizgruppe Freiburg. Unter anderem gab es Live-Musik ein Buffet sowie viele kreative und Freizeitangebote für junge Menschen, die einen nahen Angehörigen verloren haben.
 
 
Sie sind unsicher, wie Sie mit einem trauernden Kind sprechen sollen?
Sie fragen sich, ob Ihr jugendlicher Sohn/Tochter nach dem Tod seiner Mutter /Vater"normal" verhält?
Sie haben Ihren Partner/Ihre Partnerin verloren und machen sich Sorgen um Ihre Kinder?
In Ihrer Klasse ist der Elternteil eines Schülers gestorben und Sie fragen sich, wie Sie mit diesem Schüler,
dieser Schülerin und mit der Klasse umgehen?
 
Diese Fragen und alle anderen, die Sie zum Thema Trauer bei Kindern und Jugendlichen haben,
beantworten wir Ihnen gerne am Telefon 0761-8814988 oder per E-Mail:    
  
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
sowie das Team von Alles ist anders.
Einige Funktionen auf unseren Webseiten benötigen Cookies. Mit der Nutzung der Webseiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Zur Kenntnis genommen